LNU Leverkusen


Aktuelle Veranstaltungen

Die Ortsgruppe Leverkusen der LNU und die Offenland Stiftung laden Sie herzlich zu den geführten Naturexkursionen ein.

Offenland Stiftung? Was ist denn das? Die Offenland Stiftung wurde von Mitgliedern der LNU Leverkusen gegründet, um die langfristige Pflege der von uns betreuten Schutzgebiete sicherzustellen und neue Entwicklungsgebiete hinzuzugewinnen, die als artenreiche Offenlandhabitate entwickelt werden sollen. Wenn Sie darüber mehr erfahren wollen, besuchen sie die Homepage www.offenland.info.

Wir hoffen, Ihnen auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm bieten zu können.

Freitag, 07.12.2018: Themenoffener Vortragsabend um 19 Uhr im NaturGut Ophoven. Wenn Sie Naturaufnahmen haben, die sie teilen wollen, melden Sie sich bitte bei Martin Denecke oder Sascha Eilmus.

Freitag, 11.01.2019: Vortragsabend um 19 Uhr im NaturGut Ophoven: „Feldhase, Rebhuhn & Co in der Agrarlandschaft“ Dr. Claudia Stommel, LANUV NRW, Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung, Bonn.
Niederwild – so heißt in der Sprache der Jäger das Wild, dass historisch gesehen auch von nichtadeligen Personen gejagt werden durfte. Für diesen Personenkreis war es also über Jahrhunderte eine wichtige zusätzliche Nahrungsquelle. Nicht wegen der Bejagung hat es das Niederwild aber heute schwer – Landnutzungsänderungen haben den Lebensraum des Niederwilds in den letzten 100 Jahren stark verändert. Wie stehet es nun um Feldhase und Rebhuhn? Diese Frage soll der Vortrag von Frau Dr. Stommel beleuchten.

Freitag, 08.02.2019: Vortragsabend um 19 Uhr im NaturGut Ophoven: „Vom Wirken des Menschen – Von der Natur- zur Kulturlandschaft“ Priv.-Doz. Dr. Bodo Maria Möseler, Universität Bonn, Vegetationsökologie.
Herr Möseler wird in einem geschichtlichen Abriss den Werdegang der Natur zur Kulturlandschaft erzählen und einen besonderen Augenmerk auf die Diversität und die Bedeutung des Naturschutzes legen.

Freitag, 08.03.2019: Vortragsabend um 19 Uhr im NaturGut Ophoven: „Artenvielfalt der Industrienatur“ Dr. Peter Keil, Biologische Station Westliches Ruhrgebiet. Vielfältige Landschaftsstrukturen erlauben die Ansiedlung vielfältiger Tiere und Pflanzen. Das gilt nicht nur für Naturstandorte sondern auch für die postindustriellen Landschaften des Menschen. Einen Einblick in die Artenvielfalt des Ruhrgebiets eröffnet uns Dr. Keil in seinem Vortrag.

Sonntag, 24.03.2019: Frühlings-Exkursion: Treffpunkt Wanderparkplatz an der Oskar-Erbslöh-Straße, Einmündung Lucasweg gegenüber dem NSG Balker Feld (11 Uhr). Vom Wanderparkplatz aus geht es bei dieser kurzen Wanderung (3 km) entlang der Wupper, vorbei an Bärlauch und Grünlicher Nieswurz in Richtung Wupperschleife. Leitung: Dr. Sascha Eilmus.

Sonntag, 14.04.2019: Pflanzen und Insekten im Frühling: Treffpunkt Wanderparkplatz an der Oskar-Erbslöh-Straße, Einmündung Lucasweg gegenüber dem NSG Balker Feld (11 Uhr). Vom Wanderparkplatz aus geht es über das Balker Feld bis nach Neuenkamp. Leitung: Dr. Sascha Eilmus.

Sonntag, 12.05.2019: Wildpflanzenwanderung: Treffpunkt Wanderparkplatz an der Oskar-Erbslöh-Straße, Einmündung Lucasweg gegenüber dem NSG Balker Feld (11 Uhr). Viele einheimische Wildpflanzen sind nicht nur schön, sondern auch genießbar. Deshalb laden die LNU Leverkusen und die Offenland Stiftung zu einer Wanderung rings um Leichlingen-Balken ein (ca.5 km). Auf einer Wanderung wird uns die Dipl.-Ing. für Landschaftsarchitektur & Umweltplanung Beate Losacker viel über die einheimischen Kräuter am Wegesrand, insbesondere ihre kulinarische Eignung, näher bringen.

Sonntag, 26.05.2019: Führung durch das Pflegegebiet Gronenborn: Treffpunkt Gronenborner Mühle, Leverkusen Gronenborn (11 Uhr). Unvergleichlich vielfältig ist das LNU-Pflegegebiet Gronenborn. Wir werden einen Blick unter die Wasseroberfläche werfen, werden die artenreiche Vegetation und Methoden kennen lernen, mit denen man die Artenfülle von Insekten bestimmt. Das Gebiet eignet sich aber auch besonders, um sich Tipps und Tricks abzugucken, um den eigenen Garten lebensfreundlicher für einheimische Tiere zu gestalten. Leitung: Prof. Dr. Martin Denecke und Dr. Sascha Eilmus.

2 Termine: Fr, 14.06.2019 & 21.06.2019: Die Mittsommernacht: Leuchtkäfer, Nachtfalter, Fledermäuse und Hirschkäfer in Neuenkamp; Treffpunkt: Naturfreundehaus Neuenkamp, Leichlingen-Balken (21 Uhr; Bitte parken Sie nicht in der Sackgasse, sondern weiter oberhalb Richtung Pattscheid): Lange dauert die Dämmerung an einem warmen Mittsommerabend. Die Zeit der Frühlingsblumen ist vorbei, der Waldboden hat sich erwärmt und ihm entströmen nun einige ganz besondere Insekten. In der Dämmerung umschwärmt der Hirschkäfer auf der Suche nach Weibchen die alten Eichen. Nach der Dämmerung verbreiten die Leuchtkäfer („Glühwürmchen“) ihr magisches Licht. Erfahren Sie mehr über diese und viele andere Tiere der Mittsommernacht. Taschenlampen und Mückenschutz nicht vergessen! Leitung: Dr. Sascha Eilmus.

So, 21.07.2019: Schmetterlinge und andere Insekten in Gronenborn: Führung durch das Pflegegebiet Gronenborn: Treffpunkt Gronenborner Mühle, Leverkusen Gronenborn (11 Uhr). Unvergleichlich vielfältig ist das LNU-Pflegegebiet Gronenborn. Wir werden einen Blick unter die Wasseroberfläche werfen, werden die artenreiche Vegetation und Methoden kennen lernen, mit denen man die Artenfülle von Insekten bestimmt. Das Gebiet eignet sich aber auch besonders, um sich Tipps und Tricks abzugucken, um den eigenen Garten lebensfreundlicher für einheimische Tiere zu gestalten. Leitung: Prof. Dr. Martin Denecke und Dr. Sascha Eilmus.

So, 04.08.2019: Streuobstwiesen Rothenberg; Treffpunkt Parkplatz Gärtnerei Porten, Sandstraße, Leverkusen (11 Uhr). Diese Exkursion bietet einen Einblick wie die LNU und die Offenland Stiftung einstmals artenarme Habitate in Blumenwiesen verwandelt. Lernen Sie Pflanzen und vor allem Tiere der Streuobstwiesen kennen, welche Bedürfnisse diese haben und wie es kommt, dass es nur wenige Jahre dauert, um aus einer artenarmen Fettwiese wieder ein lebendiges Refugium für viele Tier- und Pflanzenarten zu machen. Leitung: Prof. Dr. Martin Denecke.

Hinweise zu den Exkursionen

·         Die Teilnahme ist kostenlos und Sie müssen sich nicht anmelden.

·         Die Veranstaltungen werden ehrenamtlich durchgeführt.

·         Bitte achten Sie auf dem Wetter angepasste Kleidung, festes Schuhwert und Verpflegung. Nur bei sehr schlechtem Wetter fallen die Exkursionen aus.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Sascha Eilmus


Bei Fragen wenden Sie sich einfach an Sascha Eilmus.

Die Ortsgruppe Leverkusen der LNU würde sich freuen, Sie begrüßen zu können!


Durch die regelmäßige Pflege in Neuenkamp konnte der Bestand der Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale) nicht nur gesichert, sondern sogar vergrößert werden.

___________________________________________________________________________________________________

Buchempfehlung

Die Pflanzenwelt des Großraums Köln

23 faszinierende Entdeckungstouren auf Rund- und Fernwanderwegen

von Hermann Bothe

Botanische Wanderungen, Quelle & Meyer Verlag, ISBN 978-3-494-01519-4


Prof. Hermann Bothe brachte dieses Jahr im Quelle & Meyer Verlag einen für unsere Region ganz neuen Wanderführer heraus: Einen Wanderführer mit 23 botanischen Entdeckungstouren für den Großraum Köln. Beim Durchblättern wird schnell klar, dass Prof. Bothe hier aus dem botanischen Nähkästchen plaudert, denn dieses Buch ist eine wunderbare Zusammenfassung der aus botanischer Sicht interessantesten und schönsten Ecken des Großraums Köln wie die Ohligser Heide bei Solingen, das Schlingenbachtal bei Overath, die Ahrschleife, das Urfttal, der „Orchideenberg“ Biesberg, aber natürlich auch die Wupperschleife bei Opladen zusammen mit dem LNU-Pflegegebiet Neuenkamp - um nur einige wenige Wanderziele des Buches zu nennen.

Jede Wanderung beginnt mit einen kurzen Zusammenfassung der Besonderheiten der Tour. Es folgt eine Wanderkarte mit kurzen Fakten zur Strecke (Länge, Schwierigkeitsgrad, beste Jahreszeit und Einkehrmöglichkeiten). Der darauf folgende Abschnitt „Landschaftsgeschichte und geologische Struktur“ ist detailliert aber dennoch allgemeinverständlich ausgearbeitet. Die sich anschließende Wanderbeschreibung erklärt nicht nur die Strecke, sondern weist auch auf die botanischen Besonderheiten hin, die am Streckenverlauf liegen. Das Ganze ist mit schönen wie erklärenden Abbildungen ergänzt. In gelben Infokästen gibt es wissenschaftliche Fakten zu Orchideen, Schwermetallhalden, Mooren, Neophyten und vielen anderen Themen, die zu der jeweiligen Wanderung passen. Den Wanderbeschreibungen schließt sich der Abschnitt „Pflanzenporträts“ mit einigen ausgewählten und erwähnenswerten Pflanzen an, welchen auch die Nummern der Wanderungen zugeordnet sind, auf denen diese gefunden werden können.

Dieser Wanderführer von Prof. Hermann Bothe wurzelt in unzähligen wissenschaftlichen, studentischen und privaten Exkursionen, in langjähriger Erfahrung und in großer Liebe zur Natur und ist damit ein echtes Muss für jeden Naturfreund, denn in dieser Weise ist in keinem anderen Wanderführer für unsere Region botanische Sachkenntnis so kondensiert mit den Wanderrouten verknüpft wie in diesem handlichen Buch.

(Sascha Eilmus) 

Seit Juli 2014 erhältlich:

Die Pflanzenwelt der Eifel

26 faszinierende Entdeckungstouren auf Rundwanderwegen


von Hermann Bothe

ISBN-13: 978-3494015798



Helfer bei einer Pflegeaktion im Gebiet Gronenborn im Jahr 2010.

Partner der LNU

ARGE Rheinisch-Westfälischer Lepidopterologen: http://www.ag-rh-w-lepidopterologen.de/

NABU/BUND-Leverkusen:  http://www.nabu-leverkusen.de/

NaturGut Ophoven: http://www.naturgut-ophoven.de/